Goaßl-Schnoizer

Altöttinger Goaßlschnalzer des VTV-Altötting e.V.

Um einen alten Brauch wieder aufleben zu lassen, trafen sich am 5. November 2008 sieben Mitglieder des Trachtenvereins und gründeten eine Goaßlschnalzergruppe. Bereits in der Niederschrift „Der Oettinger Bauer“ aus dem Königlich Bairischen Salzach-Kreis-Blatt des Jahres 1809 steht geschrieben, dass z.B. Hochzeitsfeiern sowie kirchliche und weltliche Feste „durch etliche Flintenschüsse, durch Juh Geschrey und etwa auch durch Schnalzen und Reitpeitschen angekündiget“  wurden. Das Goaßlschnalzen diente in früheren Zeiten den Fuhrwerkern zum Antreiben der Pferde und kündigte sie bei der Einfahrt in Ortschaften an. Ebenso diente eine für jeden Fuhrwerker unterschiedliche Taktfolge der Erkennung.

 

© Trachtenverein | Design by: LernVid.com